Es braucht nicht viel um Lightning Downloads zu unterstützen

  • VOTE für uns bei RaidRush
    Kauft oder verlängert Euren Premium Account über einen der folgenden Links, Euch entstehen KEINE zusätzlichen Kosten aber Ihr unterstützt dadurch Lightning Downloads!
    Oder eben per BTC / PayPal

    Uploaded.net DropAPK VOTE @ RaidRush DropAPK Bitcoin Donation

Kaum Immunität gegen Corona

RupertBaer

Gray Panther ohne Bringschuld
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
17 Januar 2020
Beiträge
2.953
Punkte
743
Ort
上都
Die ersten Ergebnisse sind da: Seit Anfang April versucht das UKE herauszufinden, wie viele Hamburger inzwischen gegen das Coronavirus immun sind. Wissenschaftler der Uni-Klinik Eppendorf (UKE) haben seitdem mehr als 900 an-onymisierte Proben von Blutspendern auf CoronaAntikörper getestet, um sich ein Bild über die „stillen Infektionen" mit dem Virus zu machen.

Mit Antikörpertests kann inzwischen nachgewiesen werden, ob jemand immun gegen das Coronavirus ist. Dies sei hilfreich um festzustellen, ob die Ausbreitungsmöglichkeiten des Virus beendet werden können, sagt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. „Die ersten Ergebnisse der Studie zeigen uns, dass dies offenbar nicht der Fall ist. Solange es keine Anhaltspunkte für eine bereits vorhandene Immunität unter der Bevölkerung oder einen zugelassenen Impfstoff gibt, ist es weiterhin wichtig, sich an Hygiene- und Abstandsgebote zu halten, um die Ausbreitung des Virus einzugrenzen“, schätzt sie die Lage ein.

Wie viele „stille Infektionen“ - also Infektionen ohne Symptome - es unter den Blutspendern im UKE in den letzten drei Monaten gegeben hat, untersuchten Dr.
Sven Peine, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin, und Dr. Marc Lütgehetmann, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene. Hierfür wurden insgesamt 914 Blutproben untersucht. Dabei wurden nur vier bis dahin unbemerkte Corona-Infektionen entdeckt. Das entspricht weniger als einem Prozent.

„Blutspender sind kein 1:1-Abbild der Bevölkerung, aber sie können uns einen guten Anhalt über die unbemerkten Infektionsverläufe geben“, so Dr. Sven Peine. Er sagt: „Wer hier in Hamburg in den letzten Monaten nur leichte oder unspezifische Erkältungssymptome hatte, der war auch mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht an Covid-19 erkrankt.“

Für die Studie wurden im ersten Schritt sogenannte Rückstellproben von 300 Blutspendern aus dem Jahr 2017 auf das Vorliegen von Antikörpern getestet. Da davon auszugehen war, dass sich zu diesem Zeitpunkt noch kein Blutspender in Hamburg mit dem Coronavirus angesteckt hatte, wurden diese Untersuchungen zur Überprüfung von vier unterschiedlichen Antikörpertests herangezogen. Anhand der Ergebnisse wurde dann ein geeigneter Antikörpertest ausgewählt, mit dem die anonymisierten Proben getestet wurden.

Eine routinemäßige Testung aller Blutspenden sei nach Einschätzung des UKE und des Paul-Ehrlich-Instituts nicht notwendig, da nur Erkrankte die Viren im Blut tragen und als solche ohnehin nicht als Blutspender infrage kämen. Die Untersuchung soll etwa alle vier Wochen wiederholt werden.

Quelle: Hamburger Morgenpost
 
  • Like
Reaktionen: 1 user
Oben Unten